Der klas­si­sche Herings­schmaus mit üppigen Mayon­naise-Salaten gehört nicht zu meinen Lieb­lings­eß­an­lässen. Um sich dem hie­sigen katho­li­schen Gepräge aber zumin­dest formal anzu­passen, emp­fehlen wir statt­dessen diese „Fasten­speise“, die win­ter­li­ches Wur­zel­ge­müse mit feinem Räu­cher­fisch (bei uns Sai­b­lings­filet von biofisch.at) und Sonne ver­hei­ßenden Zitronen kom­bi­niert.

Rote Rüben mit Räuchersaibling, Meyer-Salzzitronen Piemonteser Haselnüssen und einem Verjus-Olivenöl-Dressing
Bild: Der Küchenmeister | mnd.sc


Food­Camp: Epi­sode IV

Nach der Ver­schie­bung ging es zu unser aller Freude Ende November doch noch über die Bühne – das Food­Camp 2015, inzwi­schen ein alljähr­li­cher Fix­termin der Food­blog­ger­Innen-Com­mu­nity. Nachdem zwei Mal das Palais Sans Soucis in Wieden der Schau­platz war, fanden wir uns diesmal im neu gegrün­deten Indoor-Markt „Markt­wirt­schaft“ in der Sie­ben­stern­gasse ein. Auch diesmal hatten sich die Ver­an­stal­te­rinnen Dani und Nina von der Coo­li­nary Society ein stim­miges Kon­zept über­legt.

Anders als bei den vor­an­ge­gan­genen […]


Wildes Wett­ko­chen im Wrenkh Vom Glück, gemeinsam zu essen

Eigent­lich sind ja Koch­wett­be­werbe nicht so wirk­lich meins. Weder zum Anschauen im TV, noch zum selbst Mit­ma­chen – schon gar nicht gegen die ganzen talen­tierten Blogger/​innen der Wiener Foodie-Szene. Anfang Oktober jedoch hatten Toni und Bene anläss­lich der Prä­sen­ta­tion von Leo und Karl Wrenkhs erstem Koch­buch eine kleine illu­stre Runde an Food-​Blogger/​innen in deren Koch­salon zum Wett­ko­chen geladen. Neben den Orga­ni­sa­to­rInnen waren auch wei­tere bekannte Gesichter wie Lisa (Fine­spitz), Kevin (The Ste­pford […]


Statt des Food­camps 2015

Heute hätte eigent­lich das Food­camp 2015 statt­finden sollen. Tut es natür­lich nicht, sonst hätte ich gar nicht die Zeit, diese Bei­trag zu schreiben. Die Gründe für die Ver­schie­bung stehen im Moment ebenso in den Sternen wie das Datum. Ein neuer Termin „für November“ ist zwar in Aus­sicht gestellt, aber offenbar noch nicht fixiert. Ich hoffe jeden­falls sehr, daß alles klappt (wobei ich bei Dani & Nina da sowieso zuver­sicht­lich bin) – #foodvie war seit 2012 immer der Sze­ne­hö­he­punkt des Jahres. Wo sonst gibt es in Öster­reich die Gele­gen­heit, […]


Kräuter hegen und pflegen

Nachdem die Begrü­nung unsere Fen­ster­bänke erfolg­reich ver­laufen ist, wollen wir die grünen Schütz­linge natür­lich gut pflegen, damit die Ernte ent­spre­chend aus­fällt. Ganz so reich­lich wie in einem Gar­ten­beet oder in großen Blu­men­töpfen auf einem Balkon wird sie sehr wahr­schein­lich nicht werden, aber gut genug, um immer wieder einmal ein paar Blätt­chen oder Zweige abschneiden zu können. 

Auf­grund der begrenzten Platz­ver­hält­nissen auf unseren Fen­ster­bänken haben wir vorher über­legt, welche Kräuter […]


Grün am Haus: Kräuter im Blu­men­ki­sterl

Schon vor ein paar Monaten bin ich nach Wien über­sie­delt. Nachdem die dies­jäh­rige Chili-Armada leider nicht mit­kommen konnte und sich somit in Graz in „Fremd­be­treuung“ befindet, musste nach dem ersten Sied­lungs­stress fri­sches Grün her (auch wenn der Früh­ling und somit die Haupt­pflanz­zeit schon vorbei sind). Da die Wiener Woh­nung leider keinen Balkon hat, blieb mir nur die Bepflan­zung der Fen­ster­simse. […]


Sonne und Meer am Teller Risotto ai gam­beri e cedri

Kaum eine Frucht ver­kör­pert für uns so sehr Ita­lien, wie die Zitrone. Ob als Limon­cello, als gelato oder im pollo al limone, die gelbe Zitrus­frucht ver­breitet selbst an trüben Regen­tagen ita­lia­nità – noch mehr aber wäh­rend der Tro­pen­wo­chen im Juli. Da traf es sich gut, daß die Gärtnerin einige Tage zuvor bei Casa Caria ein­kaufen war und zusätz­lich zum geplanten Sackerl cipolle rosse di Tropea auch noch ein paar cedri mit­ge­bracht hatte. Cedri oder Zedratzi­tronen (Citrus medica) sind eine der wenigen natür­lich vor­kom­menden „Ursorten“, […]


Abschied von der Bras­serie Santner

Knapp mehr als drei Jahre ist sie alt geworden, die Bras­serie Santner. Ein bis­serl gefrem­delt hat das Grazer Publikum von Anfang an mit Gernot Sant­ners Vision einer geho­benen fran­zö­si­schen Küche. Obwohl Noch-Küchen­chef Thomas Serret diese durchaus boden­stän­diger als sein Vor­gänger Stefan Prieler inter­pre­tiert, hat sich am grund­le­genden Miß­ver­ständnis offenbar wenig geän­dert. Mit Ende des Monats schließt das Lokal dau­er­haft […]


Schnitzel jagen für den Garten Vienna Foodie Quest 2015

Wäh­rend unsere inhäu­sigen Kuli­na­rik­ak­ti­vi­täten umzugs- und küchen­re­no­vie­rungs­be­dingt noch auf Spar­flamme laufen (ja, richtig, des­wegen auch die lange Blog-Pause), sorgte die von Sarah Kro­bath orga­ni­sierte Vienna Foodie Quest vor drei Wochen trotz brü­tender Hitze für ordent­lich action in der Stadt. 

Fünf­zehn Teams hatten sich auf Sarahs Ein­la­dung hin am Start­punkt „Zum roten Bären“ ver­sam­melt, um nach Ent­ge­gen­nahme eines VFQ-But­tons und der Liste mit den elf Auf­gaben zur kuli­na­ri­schen […]


Über­ra­schungs-Eier­farben

Von Men­schen, die sich gesund­heits­be­wußt geben, ist oft zu hören, daß in Indu­strie­pro­dukten „lauter Chemie“ drinnen sei. Auch aus der Wer­bung ist das Schlag­wort „Ohne Chemie!“ nicht mehr weg­zu­denken. Die alte Che­mie­leh­re­rInnen-Maxime „Chemie ist alles und alles ist Chemie!“ wird dabei geflis­sent­lich igno­riert.

Wen wundert’s da, daß in den letzten Jahren alter­na­tive Fär­be­an­lei­tungen mit Pflan­zen­farben erfunden oder wie­der­ent­deckt werden. Leider fehlen bei vielen Anlei­tungen (jeden­falls […]