Schlagwortarchiv: Graz

Der platonische Panettone

Mit einem Face­book-Posting von Susi hat alles begon­nen. Wel­cher denn der beste Panet­tone sei, den man in Wien bekom­men könne, wollte sie wis­sen. Und gab es nicht eh schon den von Katha­rina Sei­ser ins Leben geru­fe­nen Wie­ner Jour Doux? Da müßte doch auch Panet­tone …? Nein, lei­der: Punsch­krap­fen, Maro­ni­her­zen, Krap­fen, Oster­pin­zen, Crois­sants, Top­fen­go­lat­schen – kein Panettone. 

Emp­feh­lun­gen gab es natür­lich zuhauf, hier gebackene (Kas­ses) wie impor­tierte (Casa Caria, Crupi). Doch wel­chen Panet­tone […]


Abschied von der Brasserie Santner

Knapp mehr als drei Jahre ist sie alt gewor­den, die Bras­se­rie Sant­ner. Ein bis­serl gefrem­delt hat das Gra­zer Publi­kum von Anfang an mit Ger­not Sant­ners Vision einer geho­be­nen fran­zö­si­schen Küche. Obwohl Noch-Küchen­chef Tho­mas Ser­ret diese durch­aus boden­stän­di­ger als sein Vor­gän­ger Ste­fan Prie­ler inter­pre­tiert, hat sich am grund­le­gen­den Miß­ver­ständ­nis offen­bar wenig geän­dert. Mit Ende des Monats schließt das Lokal dau­er­haft

Wer es trotz unse­rer drin­gen­den Emp­feh­lun­gen […]


Festivalbegleiter zum Gaumenkino

Eine ganze Reihe an neuen klei­nen Ess­lo­ka­len, wie z.B. das Tisch­lein deck dich, das Blen­dend oder das Café ZAPO, hat in letz­ter Zeit ihre Pfor­ten in der stei­ri­schen Lan­des­haupt­stadt eröff­net. Eines davon ist das Gau­men­kino in der Gar­ten­gasse in der Nähe der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät, das sich haupt­säch­lich der krea­ti­ven Gemü­se­kü­che ver­schrie­ben hat. Direkt neben dem Lokal füh­ren die Besit­ze­rIn­nen Angela Hirmann und Ernst M. Prei­nin­ger auch ein klei­nes Geschäft namens Gemü­se­werk­statt, […]


A Raw Vegan Experience at Tilia’s

Ernäh­rungs­trends beob­ach­tend fällt mir auf, daß im Zuge stei­gen­der Beliebt­heit tier­freier Gerichte und Ernäh­rungs­wei­sen (Hallo, Tierfreitag!) auch Lokale eröff­nen, die raw food, also unge­koch­tes Essen, anbie­ten. Nach Wien, schon grö­ßen­mä­ßig der hot­spot in Öster­reich für pflanz­li­che Kost ser­vie­rende Lokale, beob­achte ich nun auch in Graz ein Wachs­tum die­ses Gastro­no­mie­seg­ments. Als Fan von Loka­len wie z.B. dem Ginko, wurde ich vor kur­zem auf Tilia’s Little Uncoo­ked Restau­rant auf­merk­sam. […]


Bei Katharina Prato im Palais

Graz ist ein har­tes Pfla­ster für die geho­bene Gastro­no­mie, das hat­ten wir schon bei der Bras­se­rie Sant­ner gese­hen. Das 2011 eröff­nete Prato im Palais hat das noch stär­ker zu spü­ren bekom­men: Insol­venz im letz­ten Herbst, dazu wech­sel­ten die Küchen­chefs in rela­tiv kur­zen Abstän­den. Keine guten Vor­aus­set­zun­gen für einen Lokal­be­such, könnte man mei­nen. Doch wenn einem eine kri­ti­sche Genie­ße­rin wie Katha­rina Sei­ser von dem jun­gen, neuen Koch vor­schwärmt, der dort jetzt das Ruder über­nom­men […]


Stefan Prieler verläßt die Brasserie Santner – (fast) ein Abschiedsessen

Ein­ein­halb Jahre gibt es die Bras­se­rie Sant­ner nun und in die­ser Zeit hat sich Küchen­chef Ste­fan Prie­ler vier­zehn Gault Millau-Punkte und eine Haube erkocht. Lei­der hatte das Gra­zer Publi­kum mit Ger­not Sant­ners Kon­zept einige Schwie­rig­kei­ten. Von wegen zu kleine Por­tio­nen und so. Klar, wenn man à la carte ißt und sich auf Vor-, Haupt- und Nach­speise beschränkt, mag da etwas dran sein. Nur dafür geht man doch nicht in ein Lokal die­ser Liga? Die seit eini­gen Mona­ten ver­grö­ßer­ten Por­tio­nen ver­un­mög­li­chen […]


Frühstücken wie Gott in Frankreich

Ein­kaufs­bum­mel in Graz. Vor­sichts­hal­ber rela­tiv früh, damit auch das Auto noch ein Plat­zerl fin­det. Nach­dem heute das größte Klein­for­mat der Welt sein Stadt­fest fei­erte, muß­ten wir auf Num­mer sicher gehen. Rela­tiv früh (also vor zehn) heißt auch: Vor dem Früh­stück. Was liegt also näher, als das Nütz­li­che mit dem Ange­neh­men zu ver­bin­den und das fran­zö­si­sche Früh­stück in der Bras­se­rie Sant­ner auszuprobieren? 

Die Abend­karte hat­ten wir ja schon zwei­mal zu unse­rer gro­ßen Zufrie­den­heit […]