Kategoriearchiv: Hortikultur

Den Tauben trotzend: Pesto, pluralistisch

Nach­dem unser Kräu­ter­ex­pe­ri­ment mit den neuen Kisterln letz­tes Jahr so gut ver­lau­fen ist, gab es die­ses Jahr selbst­ver­ständ­lich eine Wie­der­ho­lung. Und bis auf ein paar Details ist sie auch gelun­gen und die Ernte war zwar nicht so reich wie in einem Gar­ten, aber für unse­ren Ver­brauch aus­rei­chend.

Kisterl Nr. 1, auf der Haus­seite mit Nach­mit­tags­sonne, beinhal­tete dies­mal

Diese Zusam­men­stel­lung […]


Kräuter hegen und pflegen

Nach­dem die Begrü­nung unsere Fen­ster­bänke erfolg­reich ver­lau­fen ist, wol­len wir die grü­nen Schütz­linge natür­lich gut pfle­gen, damit die Ernte ent­spre­chend aus­fällt. Ganz so reich­lich wie in einem Gar­ten­beet oder in gro­ßen Blu­men­töp­fen auf einem Bal­kon wird sie sehr wahr­schein­lich nicht wer­den, aber gut genug, um immer wie­der ein­mal ein paar Blätt­chen oder Zweige abschnei­den zu kön­nen.

Auf­grund der begrenz­ten Platz­ver­hält­nis­sen auf unse­ren Fen­ster­bän­ken haben wir vor­her […]


Grün am Haus: Kräuter im Blumenkisterl

Schon vor ein paar Mona­ten bin ich nach Wien über­sie­delt. Nach­dem die dies­jäh­rige Chili-Armada lei­der nicht mit­kom­men konnte und sich somit in Graz in „Fremd­be­treu­ung“ befin­det, musste nach dem ersten Sied­lungs­stress fri­sches Grün her (auch wenn der Früh­ling und somit die Haupt­pflanz­zeit schon vor­bei sind). Da die Wie­ner Woh­nung lei­der kei­nen Bal­kon hat, blieb mir nur die Bepflan­zung der Fen­ster­simse.

Abseits mei­ner Chi­lis bin ich auch ein gro­ßer Fan von fri­schen Kräu­tern. Sie ver­fei­nern fast […]


Der André ist schuld

„Zitrone schmeckt mir bes­ser.“ Mit die­ser dahin­ge­sag­ten Klei­nig­keit brachte ich mich vor ein paar Wochen ziem­lich in die Bre­douille, als ich die Mar­me­la­de­glä­ser, die ich ich wäh­rend der ver­spä­te­ten Weih­nachts­fe­rien in der Resi­denz­stadt erhal­ten und als kuli­na­ri­sche Kurio­si­tä­ten in den cal­vi­ni­stisch Nor­den geschleppt hatte, auf­machte und mir die Mar­me­lade, aus Erman­ge­lung eines Brio­che­kip­ferls, zwangs­läu­fig auf ein Crois­sant schmie­ren mußte. 

Zitrone […]


#tierfreitag

Will­kom­men beim ersten #tier­frei­tag. Katha­rina Sei­ser hat die­sen Neo­lo­gis­mus letzte Woche geprägt und ich greife ihn gerne hier auf. Schon wäh­rend ihres vega­nen Selbst­ver­suchs habe ich kurz daran gedacht, das Schlag­wort „vegan“ hier im Blog zu akti­vie­ren („vege­ta­risch“ gibt es ja), aber ich habe es ange­sichts all des ideo­lo­gi­schen Bal­lasts, den die­ser Begriff mit sich bringt, dann doch nicht getan. 

Nun also der #tierfreitag (die ver­schie­de­nen Les­ar­ten fin­det ihr bei Katha­rina). Damit wer­den […]


Heute essen wir Gemüse

OK, das war jetzt gelo­gen. Das vege­ta­ri­sche Fest­mahl fin­det erst mor­gen statt. Mit dem Gemüse hat­ten wir’s bis­her ja nicht so (ein bis­serl wie der Fid­ler), außer halt als Bei­lage zu tie­ri­schem Pro­tein. Wie das Thema der frei­wil­li­gen Selbst­be­schrän­kung genau auf­ge­kom­men ist, weiß ich nicht mehr, aber nicht alle Gäste waren von der Idee begei­stert. Man­che aller­dings schon, dem Ansin­nen, doch gleich vegan zu kochen, habe ich mich aber aus prin­zi­pi­el­len (geschmacks­po­li­ti­schen) Erwä­gun­gen […]


Ein Glas Jalapeños

Die­ser weise Spruch bewahr­hei­tete sich lei­der vor eini­ger Zeit für den Küchen­mei­ster: Beim Kan­die­ren der ersten Ernte mei­ner dies­jäh­ri­gen Chi­li­pflan­zen kam es zu einem unglück­li­chen Zusam­men­tref­fen mit hei­ßem Läu­ter­zucker.

Mein Chi­li­ex­pe­ri­ment begann vor ein paar Jah­ren, als ich durch eine Freun­din auf die Idee kam, zu ver­su­chen exo­ti­sche, bzw. außer­ge­wöhn­li­che Pflan­zen zu zie­hen. Mit den ent­spre­chen­den Infor­ma­tio­nen aus einem ein­schlä­gi­gen Forum, […]