Kategoriearchiv: Potpourri

Kulinarisches Vollprogramm zum Geburtstag: Rent-a-Wrenkh

Let­zen Herbst hatte ich ja beim Koch­wett­be­werb-Event von Karl und Leo Wrenkh anläss­lich ihres neuen Koch­buchs mit­ge­macht, wobei meine Gruppe von der gestren­gen Jury zu den Sie­ge­rIn­nen gekürt wurde. 

Da nun im Mai mein Geburts­tag anstand, ent­schied ich mich, mei­nen Gewinn ein­zu­lö­sen: ein pri­va­tes Koch-​Event/​Catering für zehn Per­so­nen mit sechs selbst­ge­wähl­ten Spei­sen aus dem neuen Koch­buch. Ter­min­pla­nung, -reser­vie­rung und Menü­ab­spra­che funk­tio­nier­ten bestens […]


FoodCamp: Episode IV

Nach der Ver­schie­bung ging es zu unser aller Freude Ende Novem­ber doch noch über die Bühne – das Food­Camp 2015, inzwi­schen ein alljähr­li­cher Fix­ter­min der Food­blog­ger­In­nen-Com­mu­nity. Nach­dem zwei Mal das Palais Sans Sou­cis in Wie­den der Schau­platz war, fan­den wir uns dies­mal im neu gegrün­de­ten Indoor-Markt „Markt­wirt­schaft“ in der Sie­ben­stern­gasse ein. Auch dies­mal hat­ten sich die Ver­an­stal­te­rin­nen Dani und Nina von der Coo­li­nary Society ein stim­mi­ges Kon­zept über­legt.

Anders […]


Wildes Wettkochen im Wrenkh Vom Glück, gemeinsam zu essen

Eigent­lich sind ja Koch­wett­be­werbe nicht so wirk­lich meins. Weder zum Anschauen im TV, noch zum selbst Mit­ma­chen – schon gar nicht gegen die gan­zen talen­tier­ten Blogger/​innen der Wie­ner Foo­die-Szene. Anfang Okto­ber jedoch hat­ten Toni und Bene anläss­lich der Prä­sen­ta­tion von Leo und Karl Wrenkhs erstem Koch­buch eine kleine illu­stre Runde an Food-​Blogger/​innen in deren Koch­sa­lon zum Wett­ko­chen gela­den. Neben den Orga­ni­sa­to­rIn­nen waren auch wei­tere bekannte Gesich­ter wie Lisa (Fine­spitz […]


Erinnerungen an meinen Vater

Vor drei­ein­halb Mona­ten ist mein Vater gestürzt. Fast zwei Wochen hat sein Kör­per durch­ge­hal­ten, aber die Gehirn­blu­tung ließ sich nicht stop­pen. Seit damals bin ich sprach­los. Nicht im All­tag, aber hier, beim Schrei­ben. Der letzte Text, den ich ver­faßt habe, war die Toten­rede für mei­nen Vater. 

Ich weiß nicht, ob mein Vater die­sen Blog jemals zu Gesicht bekom­men hat. Wahr­schein­lich hätte er schon mit dem Begriff blog nichts anzu­fan­gen gewußt. Das Inter­net war für ihn kein Neu­land, son­dern terra inco­gnita […]


„Werden hier etwa Tiere getötet?“ Über den Nutzen von Kochkursen

Nie­mand lernt in einem Koch­kurs kochen. Allein schon die Vor­stel­lung ist absurd. Kochen ist zual­ler­erst Hand­werk. (Die Koch­kunst im eigent­li­chen Sinn, wie sie Fer­ran Adrià und andere Spit­zen­kö­chin­nen und -köche betrei­ben oder betrie­ben haben, soll für die fol­gen­den Gedan­ken außen vor blei­ben.) Wie jedes Hand­werk ist auch das Küchen­hand­werk in Wahr­heit nur auf eine Art erlern­bar: durch das fort­wäh­rende Tun. 

Damit möchte ich natür­lich nicht aus­drücken, daß das Ler­nen unter Anlei­tung den mei­sten […]


Foodcamp 2014 – Ein Klassentreffen

Nach dem Food­camp 2013 und dem Baking Ate­lier letz­ten Herbst war ich ja nun nicht mehr ganz New­bie und hatte mich schon auf eine Spon­tan­aus­wahl der Ses­si­ons vor Ort ein­ge­stellt. Auf­grund Teil­neh­me­rIn­nen­zahl­be­schrän­kung bei den prak­tisch ori­en­tier­ten Work­shops muß­ten dann zwei Wahl­mög­lich­kei­ten im Vor­hin­ein genannt wer­den – ich bekam hier die Wunsch-Ses­sion „Es gibt Reis, Baby!“ mi Par­vin Razavi von Thx4­coo­king zuge­teilt. Da jemand bei der Ses­sion „Wein­sen­so­rik“ am Nach­mit­tag […]


#tierfreitag

Will­kom­men beim ersten #tier­frei­tag. Katha­rina Sei­ser hat die­sen Neo­lo­gis­mus letzte Woche geprägt und ich greife ihn gerne hier auf. Schon wäh­rend ihres vega­nen Selbst­ver­suchs habe ich kurz daran gedacht, das Schlag­wort „vegan“ hier im Blog zu akti­vie­ren („vege­ta­risch“ gibt es ja), aber ich habe es ange­sichts all des ideo­lo­gi­schen Bal­lasts, den die­ser Begriff mit sich bringt, dann doch nicht getan. 

Nun also der #tierfreitag (die ver­schie­de­nen Les­ar­ten fin­det ihr bei Katha­rina). Damit wer­den […]