Besoffene Kirschen, gut zugedeckt

Bevor sie sich in Rich­tung Pro­vence auf­ge­macht hat, hat mir die Wein­haue­rin noch ihr Rezept für Cla­fou­tis aux ceri­ses in der Mail­box hin­ter­las­sen. Wie man sieht, hat sie aus dem Kirsch­was­ser­fi­asko gelernt! ;-)


Clafoutis aux cerises

Kirsch-Clafoutis mit Eis
Credit: <a href="http://gregorjoham.at">Gregor Joham</a>
  • Yield: 1 Auf­lauf­form voll
  • Pre­pa­ra­tion time: 3 hrs
  • Coo­king time: 30 mins
  • Finis­hed in: 3 hrs 30 mins

Cla­fou­tis (franz. Kla-fu-tii) kommt aus dem Limou­sin im Her­zen Frank­reichs und wird tra­di­tio­nell mit Kir­schen – und einem ordent­li­chen Schuss Kirsch­was­ser – gemacht. Es geht aber auch mit vie­lem ande­ren Obst. Ganz wich­tig ist: Ein biss­chen saf­tig und ein biss­chen säu­er­lich muss es sein.

Ingredients

Instructions

  1. Kir­schen (mit Kern) ent­sten­geln, waschen, nach Bedarf zuckern und für zumin­dest 3 Stun­den in Kirsch­was­ser „zie­hen“ lassen.
  2. 100 g But­ter zer­las­sen und eine nied­rige feu­er­fe­ste Form (rund oder oval oder qua­dra­tisch prak­tisch) damit aus­pin­seln. Danach mit Roh­zucker gleich­mä­ßig bestreuen. „Besof­fene Kir­schen“ ein­la­gig in die­ser Form ver­tei­len. Gezucker­ten Kirsch­geist nach Belie­ben weg- („Kreisch!!“) oder in die Form gie­ßen (ver­dun­stet spä­ter ohne­hin – zum Großteil ;-)
    Kirschen in einer Auflaufform
    Image: <a href="http://gregorjoham.at">Gregor Joham</a>
  3. Für den Teig zuerst Eiklar mit 25 g Zucker und einer hal­ben Prise Salz zu einem stei­fen Schnee schla­gen. Dot­ter mit wei­te­ren 100 g But­ter, 100 g Zucker und dem Mark einer Vanil­le­schote schau­mig rühren.
  4. Mehl und gerie­bene Man­deln durch­mi­schen und abwech­selnd mit der Ei-Zucker-Masse vor­sich­tig unter den Schnee heben. Even­tu­ell am Schluss einen Schuss Milch für eine sämige Kon­si­stenz dazu­ge­ben (soll ein schau­mi­ger Pala­tschink­enteig wer­den). Teig gleich­mä­ßig über den Kir­schen ver­tei­len und mit Man­del­split­tern bestreuen. Im vor­ge­heiz­ten Back­rohr bei 200 Grad Ober- und Unter­hitze 20 – 30 Minu­ten backen. Danach mit Staub­zucker bestreuen und noch lau­warm anrich­ten (in Kombi mit kal­tem Eis oder Honigschlagobers).
    Kirsch-Clafoutis mit Eis
    Image: <a href="http://gregorjoham.at">Gregor Joham</a>

Der Küchenmeister

Der Küchen­meis­ter arbei­tet als Infor­ma­ti­ker und dilet­tiert in sei­ner Frei­zeit am Herd und Zir­ku­la­tor. Seit eini­gen Jah­ren gilt sein beson­de­res Inter­esse den moder­nen Küchentechniken.

More posts

No Comments

Schreibe einen Kommentar

By posting a comment you consent that we store the submitted information as well as your anonymized IP address on our servers, under the terms of our data protection policy. Your email is never shared with anyone else.

Required fields are marked *.