Iß was, Doc!

DocS­ny­der wünscht sich sehn­lichst das Nach­spei­sen­re­zept unse­res Sil­ve­ster­fest­mahls. Natür­lich erfül­len wir unse­ren Lese­rin­nen und Lesern alle Wün­sche, sogar außer­halb der Spei­sen­rei­hen­folge Auf­grund mei­ner Ver­geß­lich­keit (statt am Vor­abend wan­der­ten die Espress­oboh­nen erst am Vor­mit­tag des 31. Dezem­ber in den Obers, wodurch die Maze­ra­tion erst nach den Austern und Hum­mer-Crostini abge­schlos­sen war) gibt es keine Bil­der der Zube­rei­tung.

Stö­ren­der ist ver­mut­lich der Umstand, daß eine wich­tige Kom­po­nente, näm­lich die Wein­brand­weich­seln, quasi als Con­ve­ni­ence-Pro­dukt ver­wen­det wer­den. Nein, sie sind natür­lich schon selbst gemacht – aber halt nicht von mir. Ein (noch nicht ganz so altes) Fami­li­en­re­zept. Im wesent­li­chen wer­den ent­steinte Weich­seln mit Wein­brand (oder Cognac, wenn man’s nobel mag) und Zucker über meh­rere Monate ein­ge­legt. Im Kühl­schrank hal­ten auch die ange­bro­che­nen Glä­ser fast ewig. Das hier ver­wen­dete stammt noch aus der Ernte 2011.


Kaffeecreme mit Amarettini-Crumble und Weinbrandweichseln

Kaffeecreme mit Amarettini-Crumble mit Weinbrandweichseln
Bild: Der Küchenmeister | mnd.sc
  • Vor­be­rei­tung: 15 Min.
  • War­te­zeit: 12 Std.
  • Fer­tig in: 12 Std. 15 Min.

Die Men­gen- und Zeit­an­ga­ben für die Kaf­fee­boh­nen­ma­ze­ra­tion stam­men aus Moder­nist Cui­sine at Home

Zutaten

Zubereitung

  1. Kaf­fee­boh­nen mit Obers gut ver­mi­schen und vaku­um­ie­ren (falls kein Vaku­um­ie­rer vor­han­den ist, in ein luft­dicht schlie­ßen­des Gefäß fül­len). Im Kühl­schrank 12 Stun­den maze­rie­ren.
  2. Nach Ablauf der Maze­ra­ti­ons­zeit das Kaf­fee­boh­nen-Obers­ge­misch durch ein Sieb gie­ßen. Die Kaf­fee­boh­nen ent­sor­gen.
  3. Obers schla­gen und mit Mas­car­pone, Vanil­le­zucker und Salz zu einer festen Crème ver­rüh­ren. Even­tu­ell noch zusätz­lich mit brau­nem Zucker abschmecken. (Für eine leich­tere Crème – und inten­si­ve­ren Kaf­fee­ge­schmack – Mas­car­pone weg­las­sen und dafür die dop­pelte Menge Obers und Kaf­fee­boh­nen ver­wen­den.)
  4. Den Boden jedes Gla­ses mit einem Eßlöf­fel Ama­ret­tini-Brö­sel bedecken. Mit Wein­brand befeuch­ten (ca. ein Eßlöf­fel pro Por­tion). Glä­ser gleich­mä­ßig mit Crème auf­fül­len und mit zwei bis drei Weich­seln deko­rie­ren.
    Kaffeecreme mit Amarettini-Crumble mit Weinbrandweichseln
    Bild: Der Küchenmeister | mnd.sc

Gravatar-Profilbild von Der Küchenmeister

Der Küchenmeister

<p>Der Küchen­meis­ter arbei­tet als Infor­ma­ti­ker und dilet­tiert in sei­ner Frei­zeit am Herd und Zir­ku­la­tor. Seit eini­gen Jah­ren gilt sein beson­de­res Inter­esse den moder­nen Küchentechniken.</p>

Weitere Beiträge

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird niemals weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.