Kategoriearchiv: Festmahl

Sie werden einen größeren Topf brauchen

Eine gute Suppe beginnt mit einem gelun­ge­nen Fond, um einen Aus­spruch eines immer wie­der medial prä­sen­ten Expo­li­ti­kers abzu­wan­deln. Genauer: Eine gute Fisch­suppe beginnt mit einem gelun­ge­nen Fisch­fond.

Am kom­men­den Frei­tag steigt Teil IV unse­rer „Koch­show“, ange­sagt haben sich inklu­sive des kochen­den Duos (die Wein­haue­rin und meine Wenig­keit) drei­zehn Per­so­nen. Eine Bouil­la­baisse mit Was­ser kommt nicht in Frage, also müs­sen sechs Liter Fisch­fond her. Ein Anruf bei Fisch Gru­ber am Nasch­markt: Ja, Weiß­fisch­kar­kas­sen seien kein Pro­blem und tief­ge­fro­ren in quasi belie­bi­ger Menge vor­rä­tig.

1
Bild: Der Küchenmeister | mnd.sc

Im Anfang war das Fest

Die Stunde war schon fort­ge­schrit­ten nach einem üppi­gen Mahl, der Wein floß, wenn nicht in Strö­men, so doch reich­lich. Bis er irgend­wann nicht mehr floß.

Wer dann die Auf­for­de­rung an den für die Beschaf­fung der Früchte des Reb­stocks Zustän­di­gen – er, der Mund­schenk, möge doch bitte gefäl­ligst für Nach­schub sor­gen – aus­sprach, ist im Dun­kel jenes Abend ent­schwun­den. Ob der so Titu­lierte noch eine Fla­sche Wein in Reserve hatte, oder ob er sich auf die­sen Zuruf statt­des­sen der Whisky-Samm­lung des Gast­ge­bers wid­mete, ent­zieht sich eben­falls mei­ner Erin­ne­rung. Jeden­falls aber saßen wir nicht lange auf dem Trocke­nen.